Bildungskalender für soziale, pädagogische und therapeutische Berufe

Hier bieten wir Bildungsträgern kostenlos die Möglichkeit, Seminare, Ausbildungen und Weiterbildungen für Mitarbeiter*innen und Teams im Sozialbereich sowie in pädagogischen und therapeutischen Berufsbereichen zu inserieren.


Lade Bildungskalender

« Alle Bildungskalender

S4 MEDIATION IN ORGANISATIONEN – Konflikte für Verbesserungen nutzen

8. Mai

€456
  • Wann: Mo 8.05. / Di 9.05.
  • Dauer: Mo 10 – 18 Uhr, Di 9 – 17 Uhr (16 Lerneinheiten)
  • Preis: EUR 380,- zuzüglich 20 % MWSt.
  • FrühbucherInnenbonus bei Anmeldung bis zum 27. Jänner 2023 (= EUR 340,- + 20 % MWSt)
  • Der Veranstaltungsort ist barrierefrei

Zeitdruck, fehlende Ressourcen, fachliche und/oder persönliche Probleme können mitunter schnell zu Konflikten zwischen Führungskräften, Teammitgliedern und Projektkoordinator*innen führen. Abläufe geraten ins Stocken, das persönliche Gespräch wird mehr und mehr gemieden, schließlich auf das Nötigste reduziert. Beteiligte fühlen sich oft missverstanden, unfair behandelt, überfordert, belastet.

In jedem Konflikt sind allerdings auch die Möglichkeiten seiner Auflösung angelegt. Um die negative, im Konflikt gebundene Energie in eine positive Arbeitssituation überzuleiten, ist es entscheidend, diese verborgenen Signale rechtzeitig zu entschlüsseln. Auf dieser Basis können Konflikte zu Ressourcen für eine bessere Zusammenarbeit und für friktionsfreie organisatorische Abläufe werden. Um dieses Ziel zu erreichen, braucht es die Unterstützung von „Signalgeber*innen“ (nach Friedrich Glasl), die den Konflikt wahrnehmen und dessen Auflösung bzw. Umwandlung mitgestalten.

Seminarinhalte

  • Grundlagen der Mediation – Logik des Ablaufs – Interventionen – Unterscheidung zu anderen Methoden der Konfliktlösung – Methoden und Möglichkeiten innerbetrieblicher Mediation
  • Anwendung von Mediation im organisatorischen Kontext – Regeln und Entscheidungskriterien
  • Techniken und Fragen in der Mediation, Übung von Interventionen, die man leicht in die eigene Kommunikationspraxis einbauen kann
  • Fallbeispiele für Mediation innerhalb von Teams oder Leitungsgremien, zwischen Führung und Team, Geschäftsleitung und Betriebsrat u.ä.
  • Erfahrungen der Teilnehmenden mit Konflikten – Betroffenheit, üblicher Umgang, Wirkung
  • Selbsterfahrung mit Konflikten durch kollegiale Beratung anhand typischer Fälle sowie durch Kleingruppenarbeiten und Rollenspiele
  • Möglichkeiten des Umgangs mit Differenzen und Spannungen im beruflichen Umfeld (optional: Einzelcoachings)

Methoden

  • Theorieinputs
  • Gruppenarbeiten
  • Rollenspiele
  • Analyse von Praxisfällen der Teilnehmenden sowie des Trainers
  • Fallbearbeitungen zur Überleitung in den beruflichen Alltag

Ihr Nutzen

  • Vertiefen der Analysekompetenz in Konfliktsituationen
  • Identifizieren der Betroffenen und der für eine Lösung erforderlichen Teammitglieder
  • Erkennen der eigenen Betroffenheit durch Konflikte
  • Klarheit für erste Schritte zu einer Verbesserung der Situation
  • Anwenden praktischer Tools
  • Herbeiführen von Veränderungen

Seminarleitung:

Mag. Gerda Ruppi-Lang