Bildungskalender für soziale, pädagogische, psychologische und therapeutische Berufe

Wir können Ihr Bildungsangebot in der Kalenderansicht und in den Suchergebnissen farblich hervorheben. Dies erhöht die Sichtbarkeit Ihres Eintrages und steigert die Anzahl der Aufrufe und Interessent*innen für Ihr Bildungsangebot.
Teilen Sie uns nach der Erstellung Ihres Kalendereintrages über unser  ✍️ Formular zur Hervorhebung  mit, welchen Kalendereintrag Sie hervorheben möchten.
Wir können Ihr Bildungsangebot in der Kalenderansicht und in den Suchergebnissen grafisch hervorheben. Dies erhöht die Sichtbarkeit Ihres Eintrages und steigert die Anzahl der Aufrufe und Interessent*innen für Ihr Bildungsangebot.
Erteilen Sie uns Ihren  ✍️ Auftrag zur Hervorhebung
Lade Bildungskalender

« Alle Bildungskalender

Triggerpunkttherapie – neu, wissenschaftlich und fundiert integriert

15. November, 09:00 - 17:30

€365

Kursziel:
Dem Teilnehmer werden die aktuellen Forschungsstände von Befund und Behandlung der Triggerpunkte erläutert. Des Weiteren werden muskel- und neurophysiologische Hintergründe besprochen, die bei der Entstehung und Unterhaltung von Triggerpunkten eine wichtige Rolle spielen.

Lernziele:
Sie lernen die unterschiedlichen Typologien kennen, Triggerpunkte und Tenderpoints zu palpieren und von anderen, benachbarten Strukturen zu unterscheiden. Sie verfeinern Ihre Fähigkeit der Palpation und erwerben die theoretischen und praktischen Kenntnisse, um die verschiedenen Behandlungstechniken situationsbezogen einzusetzen. Zusätzlich werden Ansätze besprochen, um unterhaltende und auslösende Mechanismen zu beseitigen.

Hintergrund:
“Myofasziale Triggerpunkte sind in der Bevölkerung außerordentlich verbreitet. Früher oder später wird jedermann davon heimgesucht.” (Simons et al. 2014) Jeder Therapeut wird mit ihnen täglich in der Praxis konfrontiert. Häufig behandelt man die Patienten an der Stelle, an der es schmerzt. Meistens stellt sich auch eine temporäre Besserung ein. Aber oft kehren die Symptome wieder. In der aktuellen Forschung hat man die Wirksamkeit der manuellen Triggerpunkt Therapie nachweisen können. Ohne eine begleitende Behandlung der Ursachen, ist die Wirkung nur von zeitlich begrenzter Dauer. In unserem Konzept lernen die Teilnehmer über die muskuläre Behandlung hinauszuschauen und segmentale und viszerosomatische Ursachen aufzudecken und zu behandeln.

Lehrplan: 30% Theorie, 70% Praxis
-Einführung in die myofasziale Triggerpunkt Therapie und deren Grundlagen nach Travell und Simon
-Einführung in die Neurolymphatischen Reflexpunkte nach Chapman
-Überschneidung der Akupunktur mit den westlichen Triggerpunkten
-Lokalisierung der betroffenen Strukturen über gezielte Palpation
-Praktische Handhabung der klassischen Triggerpunkt Therapie und der Behandlung neurolymphatischer Reflexpunkte

Lehrmaterial:
Sie erhalten ein Skript.

Dozent:
Daniel Emrich
Osteopath, Heilpraktiker, (Sport-) Physiotherapeut, TCM-Therapeut, Dozent FobiAk

Hinweis zur Zielgruppe:
Schüler und Studenten der Physiotherapie (im 3. Jahr bzw. ab dem 4. Semester) können diesen Kurs ebenfalls besuchen.

Diesen Kurs führen wir zusammen mit unserem Kooperationspartner Döpfer Akademie durch.

Weitere Informationen und Anmeldung über:
Döpfer Akademie
regensburg@doepfer-akademie.de
www.doepfer-akademie.de

Details zur Veranstaltung

Termin / Beginnt am:
15. November
Zeit:
09:00 - 17:30
Preis:
€365
Veranstaltung für Fachbereiche:
, ,
Website:
https://dasmediabc.de/kursdetails/?kurs=241TPR

Veranstaltungsort

Döpfer Akademie Regensburg
Galgenbergstraße 2b
Regensburg,
📍 Auf Google Maps anzeigen

Veranstalter

Döpfer Akademie Regensburg
Telefon:
0911 - 957630-10
E-Mail:
kurse@dasmediabc.de

Weitere Informationen

Beginndatum - Enddatum (+Seminarzeiten)
15.11.2024 - 17.11.2024
Gesamtdauer:
3, Tag(e)
Zielgruppe:
Physiotherapeuten, Masseure, Ergotherapeuten, Heilpraktiker, andere Berufe nach Absprache, Schüler und Studenten der Physiotherapie