Bildungskalender für soziale, pädagogische, psychologische und therapeutische Berufe

Wir können Ihr Bildungsangebot in der Kalenderansicht und in den Suchergebnissen farblich hervorheben. Dies erhöht die Sichtbarkeit Ihres Eintrages und steigert die Anzahl der Aufrufe und Interessent*innen für Ihr Bildungsangebot.
Teilen Sie uns nach der Erstellung Ihres Kalendereintrages über unser  ✍️ Formular zur Hervorhebung  mit, welchen Kalendereintrag Sie hervorheben möchten.
Wir können Ihr Bildungsangebot in der Kalenderansicht und in den Suchergebnissen grafisch hervorheben. Dies erhöht die Sichtbarkeit Ihres Eintrages und steigert die Anzahl der Aufrufe und Interessent*innen für Ihr Bildungsangebot.
Erteilen Sie uns Ihren  ✍️ Auftrag zur Hervorhebung
Lade Bildungskalender

« Alle Bildungskalender

Resilienz – der psychischen Widerstandskraft auf der Spur

11. September

€320

Die Psychologie beschreibt Resilienz als die Fähigkeit eines Individuums, erfolgreich mit belastenden Lebensumständen und negativen Stressfolgen umzugehen. Dabei handelt es sich um keine Charaktereigenschaft, sondern Resilienz ist erlernbar und trainierbar. Resiliente Personen sind in der Lage, ihr Leben und ihre Umwelt aktiv zu gestalten, sie reagieren krisentauglicher. Resilienz ermöglicht ein flexibles Anpassungs- und Gestaltungsverhalten im Umgang mit belastenden Situationen.

In diesem Workshop lernen Sie die wichtigsten Grundlagen der Resilienz kennen.

Details zur Veranstaltung

Termin / Beginnt am:
11. September
Preis:
€320
Veranstaltung für Fachbereiche:
, , , ,
Veranstaltung Hashtags:
Website:
https://www.proges.at/resilienz

Veranstaltungsort

PROGES Akademie
Fabrikstrasse 32
Linz, O.Ö. 4020 Österreich
📍 Auf Google Maps anzeigen
Telefon:
0732/7720-110
Website des Veranstaltungsortes

Veranstalter

PROGES Akademie
Telefon:
0732/7720-110
E-Mail:
akademie@proges.at
Website des Veranstalters

Weitere Informationen

Beginndatum - Enddatum (+Seminarzeiten)
11.09.2024 - 12.09.2024
Gesamtdauer:
2, Tag(e), berufsbegleitend, an Wochenenden
Zielgruppe:
PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, Lebens- und SozialberaterInnen, Gesundheitsbeauftragte und alle am Thema Interessierte