Bildungskalender für soziale, pädagogische, psychologische und therapeutische Berufe

Wir können Ihr Bildungsangebot in der Kalenderansicht und in den Suchergebnissen farblich hervorheben. Dies erhöht die Sichtbarkeit Ihres Eintrages und steigert die Anzahl der Aufrufe und Interessent*innen für Ihr Bildungsangebot.
Teilen Sie uns nach der Erstellung Ihres Kalendereintrages über unser  ✍️ Formular zur Hervorhebung  mit, welchen Kalendereintrag Sie hervorheben möchten.
Wir können Ihr Bildungsangebot in der Kalenderansicht und in den Suchergebnissen grafisch hervorheben. Dies erhöht die Sichtbarkeit Ihres Eintrages und steigert die Anzahl der Aufrufe und Interessent*innen für Ihr Bildungsangebot.
Erteilen Sie uns Ihren  ✍️ Auftrag zur Hervorhebung
Lade Bildungskalender

« Alle Bildungskalender

Sensorische Integration

28. September

€740

Sensorische Integration ist die Fähigkeit unseres Gehirns, Informationen aus den verschiedenen Sinnessystemen zusammenzufassen und zu verarbeiten. Doch manche Kinder sind anders. „Zappelphilippe“, „Störenfriede“, „Tollpatsche“ oder „Traummännlein“ sie sorgen in der Familie, im Kindergarten und in der Schule für Aufruhr.

Diese Fortbildung bietet die Möglichkeit, das Konzept der Sensorischen Integration (Zusammenspiel der Sinne) im Kontext des pädagogischen Handelns kennenzulernen und sinnvolle Projekte aus der Praxis für die Praxis zu erleben und zu planen.

Details zur Veranstaltung

Termin / Beginnt am:
28. September
Preis:
€740
Veranstaltung für Fachbereiche:
, ,
Veranstaltung Hashtags:
Website:
https://www.proges.at/sensorische-integration

Veranstaltungsort

PROGES Akademie
Fabrikstrasse 32
Linz, O.Ö. 4020 Österreich
📍 Auf Google Maps anzeigen
Telefon:
0732/7720-110
Website des Veranstaltungsortes

Veranstalter

PROGES Akademie
Telefon:
0732/7720-110
E-Mail:
akademie@proges.at
Website des Veranstalters

Weitere Informationen

Beginndatum - Enddatum (+Seminarzeiten)
28.09.2024 - 22.11.2024
Gesamtdauer:
berufsbegleitend, an Wochenenden
Zielgruppe:
Kindergartenpädagog*innen, Hortpädagog*innen, Lehrer*innen, Assistent*innen, Spielgruppenleiter*innen, Tagesmütter/-väter, Eltern und alle pädagogisch interessierte Berufsgruppen.